Kategorie: Allgemein

  • 38. Bethlehem – christlicher Teil

    Wie heißt es in unserer Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium: „Da machte sich auf auch Joseph aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war, damit er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe, die war schwanger. Und […]

  • 37. Bethlehem בית לחם – arabischer Teil

    Während in Deutschland nicht nur die Abende kühler werden – auch tagsüber lassen uns die Temperaturen oftmals schon leicht frösteln – sind es in Israel immer noch angenehme 25 Grad. Ich entfliehe dieses Jahr unseren unfreundlichen Herbsttagen und tanke Wärme und Sonne zuerst am Strand in Tel Aviv und anschließend in Jerusalem. Die Adventszeit liegt […]

  • 36. יד ושם – Yad Vashem

    Der Vergangenheit gedenken, in der Gegenwart leben, an die Zukunft glauben. Wie es im Buch der Psalmen heißt, damit es die Nachkommen lernen, die Kinder, die noch geboren würden, sie sollen aufstehen und es auch ihren Kindern verkünden. Es ist dieser erste Satz, den ich am Schluß meines Besuches lese und den ich an den […]

  • 35. Israel-Museum, Knesset und Regierungsviertel

    Mein Weg heute führt ins Israel-Museum, dem bekanntesten und größten Museum des Landes. Es verteilt sich mit seinen Pavillons auf einem Hügel südwestlich des Stadtzentrums von Jerusalem und ich folge diesmal der Wegbeschreibung meines Sohnes, der in der benachbarten Hebräischen Universität über seinen physikalischen Berechnungen brütet. Zusätzlich leistet mir ein Stadtplan gute Dienste. Mein erster […]

  • 34. Auf der Altstadtmauer und Besuch der Zitadelle מגדל דוד (Turm Davids)

    Das Vorhaben, mir einen Großteil der Altstadt von der Mauer aus anzusehen, hatte ich schon vor längerer Zeit gefasst, nun will ich es endlich in die Tat umsetzen. Mein Spaziergang beginnt am Jaffator שער יפו, benannt nach der hier beginnenden Handels-, Pilger- und Heerstraße zur Küste und damit zur Hafenstadt Jaffa יפו. Neben dem Damaskustor […]

  • 33. Von der Altstadt ins Austrian Hospiz

    Es ist kurz nachdem die Sonne hinter dem Mt. Scopus untergegangen ist, als ich mich am Abend eines meiner Besuche in Jerusalem auf den Weg in die Altstadt mache. Das ursprüngliche Zentrum mit vier Stadtteilen, die nach seinen Bewohnern muslemisches, jüdisches, armenisches und christliches Viertel benannt sind, hat seinen besonderen Reiz. Eine ganz andere Welt […]

  • 32. Pessach

    Pessach wird im April gefeiert und es ist nach Purim und Tu bi-Schevat ein weiteres Frühlingsfest. Mein Interesse für die jüdischen Feiertage wurde – wie ich bereits in einem früheren Beitrag geschildert habe – hauptsächlich im Nahum Goldmann-Museum der jüdischen Diaspora in Tel Aviv geweckt. Hier werden 4000 Jahre Geschichte und Gegenwart des Judentums auf […]

  • 31. Klagemauer und Western Wall Tunnel

    Meine heutige Exkursion führt mich wiederum zum Tempelberg und damit zu der Mauer, mit der Herodes d. Große das Plateau des ganzen Areals einst eingefasst hat. Das bekannteste Teilstück ist heute, als letztes Relikt des Tempels, das größte Heiligtum der Juden: die Klagemauer. Sie wurde 1967 für die Juden wieder zugänglich gemacht und Eschkol (damaliger […]

  • 30. Tempelberg מוריה mit Felsendom und Al Aksa Moschee

    Es bedarf mehrer Anläufe bis ich mich in die Schlange einreihen und den Eingang zum Tempelberg passieren darf. Erst beim dritten Mal klappt es und die wahrscheinlich aus dem Mittelalter stammende Redewendung „aller guten Dinge sind drei“ ist hoffentlich ein gutes Omen. Ich habe es endlich geschafft und bin auf dem Berg Morija מוריה (nach […]

  • 29. Purimפורים (Los, Schicksal)

    Als ein uneingeschränkt fröhliches und ausgelassenes Fest wird Purim (6.-7.3.23) gefeiert. Es ist das einzige jüdische Fest, welches nicht im Lande Israel, sondern in der Diaspora entstanden ist. Es ist auch die einzige Feierlichkeit des jüdischen Kalenders ohne tiefgreifende religiöse Bedeutung. Kostümierte Kinder und Erwachsene ziehen durch die Straßen, es wird Theater gespielt, Klamauk veranstaltet, […]